Lust mit Höhen und Tiefen

Von Pascal SteinwachsLex Kleren

Der Mouvement Ecologique sollte unter anderem für eine Bewusstseinsbildung sorgen, zeigt sich Präsidentin Blanche Weber überzeugt. Dieses neue Bewusstsein müsste als Chance genutzt werden, um die ökologische und soziale Transformation der Gesellschaft anzugehen.

Ins Leben gerufen wurde der Mouvement Ecologique im wilden Revolutionsjahr 1968 von einer Gruppe von umweltbewussten jungen Leuten, damals allerdings noch unter dem Namen „Association de la Jeunesse Luxembourgeoise pour l'Etude et la Conservation de la Nature“, aus der dann 1974 „Jeunes et Environnement“ wurde, und im Jahr 1981, als aus den Jugendlichen Erwachsene geworden waren, der Mouvement Ecologique, wie wir ihn heute kennen.

Aus der reinen Naturschutzbewegung ist durch die Auseinandersetzung um das geplante Kernkraftwerk Remerschen und die Atomzentrale Cattenom nämlich nach und nach eine gesellschaftspolitische Bewegung geworden, die sich 1984 freuen konnte, dass Luxemburg erstmals ein eigenständiges Umweltministerium bekam.

Präsidentin des Mouvement, wie er meistens genannt wird, ist seit 2003 Blanche Weber, die wir zu einem ausführlichen Gespräch im „Oekozenter Paffendall“ trafen.

Lëtzebuerger Journal: Wie geht es Ihnen in Pandemiezeiten? Haben Sie den Corona-Blues?

Blanche Weber: Ich habe keinen Corona-Blues, aber ich bin froh, wenn es vorbei ist.

Wie bewerten Sie die Corona-Politik der Regierung? Der nächste Lockdown dürfte ja dann wohl nach Ostern kommen …

Ich vertrete eine Umweltorganisation, und diese bezieht keine Position zur Politik der Regierung in Bezug auf Corona selbst. Wir sind allerdings der Meinung, dass man viel stärker thematisieren müsste, was man machen könnte, um dazu beizutragen, dass das Risiko für derartige Pandemien in Zukunft reduziert wird.

Das mit dem Impfen klappt ja eher suboptimal …

Tut mir leid, das kommentiere ich nicht. Außer: Die Verteilung der Impfung weltweit müsste weitaus gerechter organisiert sein!

Nur für unsere Abonnenten.

  • Jahresabo

    168,00 €
    /Jahr
  • Monatsabo

    15,50 €
    /Monat
  • Zukunftsabo bis 25 Jahre

    90,00 €
    /Jahr

Lust mit Höhen und Tiefen

2,00 €
/Artikel

Du hast bereits ein Konto?

Einloggen
Jetzt den Newsletter abonnieren und nichts mehr verpassen. 
In welcher Sprache möchtest du den Newsletter erhalten? *

Wenn du den Newsletter des Lëtzebuerger Journal abonnierst, stimmst du der Verarbeitung deiner persönlichen Daten zu - deiner E-Mail-Adresse sowie deiner Sprachpräferenz - um regelmäßig eine Auswahl der zuletzt veröffentlichten Artikel zu erhalten. Mehr Informationen findest du in unserem Rechtshinweis.

Weiter

„Sprache stirbt nicht aus, sie verändert sich“