Schreiner auf Umwegen

Von Sarah RaparoliLex Kleren

Uni statt Lehre – die scheinbar traditionelle Laufbahn nach erfolgreichem Schulabschluss. Bei der Suche nach dem Traumstudium scheint oft vergessen zu werden, dass auch andere Möglichkeiten existieren; zum Beispiel die kreative Welt des Handwerks. Auch wenn der Weg nicht von Anfang an feststeht und Stopps in anderen Branchen eingelegt werden, kann eine handwerkliche Tätigkeit der ideale Job sein. Wie für den Schreiner Charly Krau. Ein Porträt.

Ein sonniger Dienstagnachmittag. Halle Nummer 6 in der Industriezone in Bad Mondorf. Ein gut gelaunter Mann begrüßt uns. „Hier ist also euer neues Atelier.“ „Du kannst mich auch duzen, noch gibt es nur mich hier“, entgegnet Charly Krau und grinst. Erst seit Kurzem befindet sich die Werkstatt am neuen Standort, nächsten Monat bekommt der selbstständige Schreiner endlich Verstärkung: „CHARLY KRAU wood&more“ gibt es zukünftig im Doppelpack.

Nur für unsere Abonnenten.

  • Jahresabo

    168,00 €
    /Jahr
  • Monatsabo

    15,50 €
    /Monat
  • Zukunftsabo für Abonnenten im Alter von unter 25 Jahren

    90,00 €
    /Jahr

Schreiner auf Umwegen

2,00 €
/Artikel

Du hast bereits ein Konto?

Einloggen
Jetzt den Newsletter abonnieren und nichts mehr verpassen. 
In welcher Sprache möchtest du den Newsletter erhalten? *

Wenn du den Newsletter des Lëtzebuerger Journal abonnierst, stimmst du der Verarbeitung deiner persönlichen Daten zu - deiner E-Mail-Adresse sowie deiner Sprachpräferenz - um regelmäßig eine Auswahl der zuletzt veröffentlichten Artikel zu erhalten. Mehr Informationen findest du in unserem Rechtshinweis.

Weiter

Im Revier der Skatepark-Sprayer