Opgepikt - Besser als Sex!

Von Pascal Steinwachs

Bis vor kurzem kam es quasi täglich, nun kommt es nur noch wöchentlich, dafür aber umso heftiger: das „Opgepikt“, jetzt im praktischen XXL-Format.

Wochenende

Da kann die Welt noch so zappenduster sein, Finanzminister Pierre Gramegna, der sympathische Lockenkopf und Inventor der kopernikanischen Wende, kann zufrieden sein, ist sein heiß geliebtes Triple A (nicht zu verwechseln mit den von uns noch heißer geliebten Triple-X-Streifen) doch wieder einmal von einer der unzähligen hierfür existierenden Ratingagenturen bestätigt worden. Bei Gramegnas dürften demnach nach dem lästigen „OpenLux“-Dings auf jeden Fall endlich wieder die Limoncello-Korken geknallt haben.

Prösterchen war am Wochenende mit Sicherheit aber auch bei Marie-Luise Dreyer angesagt, befindet sich zu dieser Jahreszeit doch bekanntlich ganz, na ja, halb, möglicherweise sogar nur drei Siebtel Deutschland im Karnevalsfieber, was in Corona-Zeiten jedoch bekanntlich eher suboptimal ist. So appellierte die rheinland-pfälzische Landesmutter, die eigenen Aussagen zufolge selbst mit „Heile, heile Gänsje“ feierte, an die Närrinnen und Narren, sich auch an den tollen Tagen unbedingt an die Corona-Regeln zu halten und stattdessen auf „Home-Schunkeling“ mit dem eigenen Hausstand und maximal einer weiteren Person umzusatteln. War bestimmt super spaßig!

Nur für unsere Abonnenten.

  • Jahresabo

    168,00 €
    /Jahr
  • Monatsabo

    15,50 €
    /Monat
  • Zukunftsabo bis 25 Jahre

    90,00 €
    /Jahr

Opgepikt (7)

2,00 €
/Artikel

Du hast bereits ein Konto?

Einloggen
Jetzt den Newsletter abonnieren und nichts mehr verpassen. 
In welcher Sprache möchtest du den Newsletter erhalten? *

Wenn du den Newsletter des Lëtzebuerger Journal abonnierst, stimmst du der Verarbeitung deiner persönlichen Daten zu - deiner E-Mail-Adresse sowie deiner Sprachpräferenz - um regelmäßig eine Auswahl der zuletzt veröffentlichten Artikel zu erhalten. Mehr Informationen findest du in unserem Rechtshinweis.

Weiter

Hannert der Fassad - Philip Crowther