Eine Tragödie vor den Toren Luxemburgs

Von Camille Frati Für Originaltext auf Französisch umschalten

Auch wenn Luxemburg am Sonntag nicht gewählt hat, hat es nichts von der Tragödie in vier Akten verpasst, die sich an seinen Grenzen auf der französischen Seite abspielt, von wo täglich 123.000 Grenzgänger*innen in das Land strömen und 14,1 Prozent der Einwohner*innen stammen.

Dieser Artikel wird dir gratis zur Verfügung gestellt. Wenn du unser Team unterstützen willst, schließe jetzt ein Abo ab.

 

Erster Akt: die Europawahlen am 9. Juni, bei denen der Rassemblement National (RN), ehemals Front National, 31,3 Prozent der Stimmen und insgesamt 7,7 Millionen Stimmen gewann, doppelt so viele wie die Renaissance-Mehrheit des Präsidenten (14,6 Prozent) und weit vor dem zaghaften Erwachen der Sozialdemokraten (13,8 Prozent). Ein politisches Erdbeben, für das keine Zeit zum Verdauen blieb, denn nur eine Stunde nach Bekanntgabe der Ergebnisse kündigte Präsident Macron die Auflösung der Nationalversammlung und die Ausrufung vorgezogener Neuwahlen an.

Zweiter Akt: ein wilder Wahlkampf, der die üblicherweise über mehrere Monate hinweg geführten Verhandlungen und Annäherungen hinter den Kulissen auf drei Wochen verdichtete. Auf der linken Seite wurde innerhalb weniger Tage eine Neue Volksfront (NFP) gebildet, auf der rechten Seite kam es zu einer weiteren Implosion der Republikaner, deren Vorsitzender sich für ein Bündnis mit dem RN entschied, und in der Mitte gab es eine Mehrheit, die von ihrem Anführer genug hatte – so sehr, dass Emmanuel Macron auf den Wahlplakaten zur Persona non grata wurde. Dieser dramatisierte die Wahl noch weiter, indem er den RN und die Neue Volksfront gegeneinander ausspielte und die Gefahr eines "Bürgerkriegs" heraufbeschwor, falls eine der beiden Parteien gewinnen sollte.

Freier Zugang zum Rest des Artikels

Du kannst diesen Artikel kostenlos abrufen, wenn du unseren Newsletter abonnierst, der zweimal pro Woche versandt wird. Du brauchst außerdem ein Journal-Konto.

Du hast bereits ein Konto?

Einloggen