Opgepikt - Retten nach Punkten

Par Pascal Steinwachs Article uniquement disponible en allemand

Metal ass KENG Musek! Natürlich nicht. Kupfer ist ja auch keine Musik, aber trotzdem Metall. Sowieso fressen Metaller kleine Kinder und verprügeln Rollstuhlfahrer*innen. Der satirische Wochenrückblick von und mit Pascal Steinwachs.

Wochenende

Die Königin ist tot, es lebe die Königin ! Und die hat es dem Wort zufolge faustdick hinter den Ohren („ich liebe Feste und bin die, die die Tür als Erste aufmacht und als Letzte zuschlägt“), ist tätowiert („meine Tattoos gehören zu mir, jedes hat seine eigene Bedeutung“), ziemlich tollpatschig („ich bin bei einem Fotoshooting im Weinberg mit dem Kleid an einem Stück Draht hängen geblieben“), hat zuweilen mit Hautproblemen zu kämpfen („ich habe vielleicht auch mal einen Pickel auf der Wange“), und ist im Großen und Ganzen extrem pflegeleicht („ich bin gar nicht der Tussi-Typ, früher war ich in der Freizeit viel mit Jungs zusammen, habe Fußball gespielt und bin Skateboard gefahren“). Klingt ziemlich famos !

Gemeint ist aber natürlich nicht – Sie haben es vielleicht schon erraten – die neue englische Königin Charles III, obwohl es diese ja auch faustdick hinter den Ohren hat und obwohl diese ebenfalls kein Tussi-Typ ist, sondern, vive !, Zoé Schoeben, die neue Luxemburger Weinkönigin.

Dass die neue Königin der Briten, TPFKAPC – The Person Formerly Known As Prince Charles, indes ausgerechnet als King Charles III. in die Geschichte eingehen will, ist verwunderlich, waren die Könige Charles I. und Charles II. doch eher unbeliebt.

So löste der erste Charles einen Bürgerkrieg aus, brachte es zeitweise zur Abschaffung der Monarchie und wurde enthauptet, derweil der zweite Charles mindestens 14 uneheliche Kinder gezeugt haben soll, zu denen – so schließt sich der Kreis – auch die Vorfahren gleich beider Ehefrauen von Charles III., Diana und Camilla, gehören.

Der neue, der dritte Charles, ist hingegen lediglich dafür bekannt, dass er dereinst in Camilla Parker Bowles Höschen leben wollte, und die ist ja jetzt Queen Consort.

Dass Charles III. die neue Königin ist, darüber musste der Imker der Royals nach dem Ableben von Elisabeth II. übrigens auch die königlichen Bienen( !) informieren. Demnach ging er von Stock zu Stock und sprach den Bienen in besänftigendem Ton zu, dass ihre Herrin tot sei. Die Handlung soll auf einen alten Aberglauben zurückgehen, nach dem die Bienen die Honigproduktion einstellen würden, sollten sie nicht zeitnah über den Thronwechsel unterrichtet werden.

Die spinnen, die Briten !

La suite de cet article est gratuite

Elle est disponible pour les utilisateur·rice·s abonné·e·s à la newsletter, qui est envoyée deux fois par semaine, et ayant un compte Journal.

Avez-vous déjà un compte ?

Connectez-vous
Pour ne rien manquer, inscrivez-vous à la newsletter.

Pour finaliser l'inscription, cliquez sur le lien indiqué dans l'e-mail que nous venons de vous envoyer. Vérifiez également votre dossier de courrier indésirable ou spam, en cas de doute. La mise à jour de votre profil Journal peut prendre quelques minutes.

Une erreur est survenue lors de ton inscription à la newsletter. Tu peux nous contacter à abo@journal.lu.

Suivant

La musique n'est pas gratuite