Die Wissensmanufaktur

Von Misch Pautsch

Zwischen mechanisch surrenden Roboterarmen und knisternden Blitzen ist es im Science Center in Differdingen einfach das „Bauarbeiten“-Schild zu übersehen. Die interaktiven Stationen, die den neuen Teil des Raumes bewohnen werden, entstehen zu einem großen Teil hinter den Kulissen nur ein paar Meter weiter, zwischen Hammer und Amboss.

„Hier werden wir das Planetarium bauen“, sagt Nicolas Didier, während er mit einer schweifenden Handbewegung einen Teil des Raumes abmisst. Der Direktor des Science Center in Differdingen versteht es, die Zukunft in greifbare Nähe rücken zu lassen. Er steht neben einer langen Reihe Raumtrenner, die Mauer, die vor Kurzem noch hier war, wurde in Vorbereitung für die Expansion eingerissen. Didier schweift nach rechts: „Und dort hinten planen wir, ein Schneide-Atelier aufzubauen, in wir zeigen, wie man mit Wasser durch Metalle schneiden kann. Plasmaschneider sind passé, viel zu grob. Das machen wir heute sofort präzise.“ Er winkt mit der Hand ab, wirbelt herum: „Und hier, direkt hinter Ihnen, da haben wir ein Stück der alten Mauer stehen gelassen. Dort werden wir einen großen Spiegel anzubringen, der von einer Wärmebildkamera gefilmt werden wird. So wollen wir die Wärmeleitfähigkeit unterschiedlicher Metalle demonstrieren. Das zeigt den Leuten, wie Isolation funktioniert.“ Irgendwo zwischen den Stationen sei noch Platz für ein Mathematikatelier, das den Leuten die Angst vor Zahlen nehmen soll.

Nur für unsere Abonnenten.

  • Jahresabo

    168,00 €
    /Jahr
  • Monatsabo

    15,50 €
    /Monat
  • Zukunftsabo für Abonnenten im Alter von unter 26 Jahren

    90,00 €
    /Jahr

Die Wissensmanufaktur

2,00 €
/Artikel

Du hast bereits ein Konto?

Einloggen
Jetzt den Newsletter abonnieren und nichts mehr verpassen. 

Weiter

Eine Frage des Potenzials