Die Rikscha-Rider des Pescatore-Heims

Von Laura TomassiniLex Kleren

Man sieht sie zwischen Bäumen und Hecken, im Park oder inmitten der Stadt: Die Rikscha-Fahrräder der Fondation Pescatore radeln seit 2016 durch Luxemburg und geben Rentner*innen das Gefühl, wieder (fast) mobil zu sein.

Du willst mehr? Hol dir den Zugang.

  • Jahresabo

    168,00 €
    /Jahr
  • Monatsabo

    15,50 €
    /Monat
  • Zukunftsabo für Abonnent*innen im Alter von unter 26 Jahren

    90,00 €
    /Jahr

Die Rikscha-Rider des Pescatore-Heims

2,00 €
/Artikel

Du hast bereits ein Konto?

Einloggen
Jetzt den Newsletter abonnieren und nichts mehr verpassen. 

Um die Anmeldung abzuschließen, klicke auf den Link in der E-Mail, die wir dir gerade geschickt haben. Überprüfe im Zweifelsfall auch deinen Spam- oder Junk-Ordner. Es kann einige Minuten dauern, bis dein Journal-Profil aktualisiert ist.

Da ist was schief gelaufen bei deiner Anmeldung für den Newsletter. Bitte kontaktiere uns über abo@journal.lu.

Weiter

Oppen Dieren - LGBT-Rechter an Ungarn a Polen